Journalistenwitze

Journalistenwitze müssen sein – denn wir Journalisten sind schlicht unfehlbar! Immer. Deshalb hier meine persönlichen Lieblingswitze:

Treffen sich zwei Haie auf dem Meer, meinte der eine:
„Was hatte ich gestern für ein Glück – eine Luxusjacht ist gesunken, ein Festmahl: so junge und knusprig durchgebratene Menschen – einfach lecker!“
„Ha, das ist ja gar nichts! Ich hatte neulich eine Jacht mit Journalisten auf PR-Reise: Sooooo große Lebern und kein Rückgrat!!“
__

Fragt der Jungredakteur:
„Was kann man bloß tun, damit meine Artikel mehr Verbreitung finden?“
Textchef lakonisch:
„Kein Problem, lass uns Konfetti draus machen!“
__

Die besten Journalistenwitze - der Journalist - #PRausderHölle
Til Mette/www.tilmette.de

__

In die gleiche Kerbe – auf Twitter:

Journalistenwitze - "Wenn ich mal reich bin ..."
Caro Beese auf Twitter

__

Kürzester Journalistenwitz? Gehen zwei Redakteure an einer Kneipe vorbei …
__

Bundeskanzler Schröder reist nach New York. Seine Berater warnen ihn vor den cleveren amerikanischen Journalisten. Schröder winkt nur selbstsicher ab. Am Airport angekommen, stürzt sich sofort ein Pulk Journalisten auf ihn. Einer fragt: „Werden sie hier Striptease-Bars besuchen?“ Schröder überlegt und meint süffisant: „Gibt es hier Striptease-Bars?“
Am nächsten Tag im Hotel liest er die Schlagzeile:
Erste Frage von Schröder nach Ankunft in New York: „Gibt es hier Striptease-Bars?“
__

Zwei Stern-Journalisten finden Uwe Barschel tot auf der Chaiselongue.
Fragt der eine: „Weißt Du wie man Chaiselongue schreibt?“
Sagt der andere: „Komm, wir tragen ihn in die Badewanne.“
__

Weitere Journalistenwitze finden Sie hier